Die Bauordnung Nordrhein-Westfalen (BauO NRW) wird neu gefasst. Nachdem ursprünglich bereits am 28.12.2016 eine Novellierung des Gesetzes beschlossen worden war, ist das Gesetzgebungsverfahren in die Verlängerung gegangen: Unmittelbar bevor der Großteil der Vorschriften der novellierten BauO NRW zum 28.12.2017 in Kraft treten konnte, hat der Landtag NRW im Dezember 2017 zunächst ein einjähriges Moratorium beschlossen und im Anschluss mit der Überarbeitung der noch nicht einmal in Kraft getretenen Vorschriften begonnen.

Mit der erneuten Novelle der BauO NRW werden zahlreiche Änderungen wesentlicher Aspekte der BauO NRW vorgenommen: Geplant sind neben umfangreichen Änderungen der Vorschriften zum Genehmigungsverfahren insbesondere zahlreiche Änderungen und Ausweitungen der materiell-rechtlichen Anforderungen und Regelungen. So werden die Vorschriften zum Abstandflächenrecht angepasst und die Regelungen zum Brandschutz, zur Barrierefreiheit und zu den Stellplätzen geändert. Die Novellierung der BauO NRW wird also erhebliche zusätzliche und neue Anforderungen an die Bauaufsichtsbehörden mit sich bringen. Zudem stellen sich Fragen zum Umgang mit Baugesuchen und Vorgängen in der „Übergangszeit“.

Das Seminar soll einen Überblick über die gesetzlichen Neuregelungen liefern und gleichzeitig Handlungs- und Umsetzungsempfehlungen für die Bauaufsichtsbehörden sowie die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch bieten.
1. Grundlagen
- die Änderung der BauO NRW
- Rechtsquellen

2. Die Neuerungen in der BauO NRW
- Baugenehmigungsverfahren
- Abstandflächenrecht
- Brandschutz
- Barrierefreiheit
- Stellplätze
- Sonstiges (Bauüberwachung, Baulasten etc.)

3. Aktuelle Beispiele aus der kommunalen Praxis und Erfahrungsaustausch

4. Ausblick

Die Veranstaltung wird als Fortbildung mit einem Umfang von 8 Unterrichtsstunden zu 45 Minuten für die Mitglieder der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen in den Fachrichtungen Architektur, Innenachitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung, mit der Registriernummer, 17-0573-033, anerkannt.
Leiter/innen und Mitarbeiter/innen kommunaler Bauordnungsbehörden Planung, Bau