Marte Meo ist ein international geschützter und anerkannter Beratungsansatz zur Unterstützung und Begleitung von Entwicklungs- und Wachstumsprozessen. Marte Meo bedeutet sinngemäß übersetzt, "etwas aus eigener Kraft erreichen". Die Methode wurde von der Niederländerin Maria Aarts entwickelt und findet mittlerweile in vielen Ländern Anwendung und Verbreitung.
Als Abschluss kann ein Marte Meo Practitioner Zertifikat erworben werden. Zertifikatsvoraussetzung ist die Teilnahme an mindestens fünf der sechs Fortbildungstage. Darüber hinaus muss Videomaterial aus der eigenen Arbeitssituation mitgebracht werden, um zu zeigen, dass die Marte Meo Grundelemente auf den eigenen Arbeitskontext angewendet werden können.

Marte Meo nutzt Videofilme aus Alltagssituationen (z.B. Spielsituationen, Essenssituationen). Mit diesen werden die Fähigkeiten und Lernziele des Kindes und der Erwachsenen konkret beobachtet. Die Bilder werden mit Informationen über die Entwicklung des Kindes verknüpft. Daraus werden konkrete Arbeitspunkte für die eigene Arbeit mit Kindern oder auch die Elternarbeit abgeleitet. In der Arbeit in Kindertagesstätten oder auch in Schulen, in stationären Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen kann dies genutzt werden, um Kinder konkreter zu fördern und in ihren Entwicklungsschritten angemessen zu begleiten. In der Elternarbeit, z.B. im Rahmen aufsuchender Familienhilfe, in Schulen werden in "Reviews" mit Eltern ausgewählte Sequenzen mit gelungenen Interaktionsmomenten angeschaut, um diese Arbeitspunkte zu verdeutlichen. Die Eltern werden in ihren Fähigkeiten gestärkt. Dabei wird viel Wert auf eine einfache und konkrete Sprache gelegt.

In der sechstägigen Fortbildung zum Marte Meo Practitioner werden Grundlagen der Arbeit mit der Marte Meo-Methode vermittelt. Grundlegende Prinzipien in der Entwicklungsförderung nach Marte Meo werden konkret anhand von Videobeispielen gezeigt. Die Teilnehmer/innen werden unterstützt, Marte Meo Elemente in ihrer täglichen Arbeit einzubauen. Dafür bringen die Teilnehmenden ab dem zweiten Kurstag Videobeispiele aus ihrem eigenen Arbeitsalltag mit, um den Nutzen für den eigenen Arbeitskontext zu erhöhen. Dies ist ein prägendes Kurselement. 1. Kennenlernen der grundlegenden Basiselemente von Marte Meo
2. Übertragung auf individuelle Fragestellungen aus dem beruflichen Alltag der Teilnehmer, z.B.
- Kontakt- und Beziehungsgestaltung zu Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen
- Förderung von Spielfähigkeiten, emotionalen Fähigkeiten und Schulfähigkeiten bei Kindern
- Förderung von Konzentration und Aufmerksamkeit
- Positive Leitung in strukturierten Gruppensituationen
- Kinder mit Besonderheiten in der Entwicklung: ADHS, Autismus, Schüchternheit, aggressivem Verhalten, Entwicklungsverzögerungen
3. Erstellen einer Marte Meo Entwicklungsdiagnose und Ableitung von konkreten Handlungsschritten zur Unterstützung des Kindes

Bei diesem Kurs handelt es sich um einen 6-Tage-Kurs bei einer Marte Meo Supervisorin, der die grundlegenden Informationen zu Marte Meo vermittelt. Der Kurs befähigt, die Prinzipien der Methode in die eigene tägliche pädagogische, pflegerische, therapeutische, sozialarbeiterische Arbeit zu integrieren und anzuwenden.

Pädagogische Mitarbeiter/innen aus Kindertageseinrichtungen, Mitarbeiter/innen aus dem offenen Ganztag, Mitarbeiter/innen aus den Jugendämtern, Schulsozialarbeiter/innen, Lehrer/innen aller Schulformen, Psycholog/innen

Es ist wünschenswert, dass mindestens zwei Personen aus einem Team teilnehmen. Management, Führung, Methodenkompetenz