Fortbildungsprogramm

Personal- und Arbeitsrecht für Führungskräfte

Veranstaltungsziele

Führen? Aber rechtssicher.
Professionelle Führung erfordert vielfältige Kompetenzen: Einerseits wird ein hohes Maß an Verantwortung und Fingerspitzengefühl den Beschäftigten gegenüber gefordert, andererseits darf man sich selbst und seine Aufgaben nicht aus den Augen verlieren. Auch in schwierigen Führungssituationen müssen Sie nicht nur sozial kompetent, sondern auch juristisch korrekt agieren. Diese Situationen führen bei Führungskräften oft zu Unsicherheiten.

In diesem zweitägigen Seminar erläutert der erfahrene ehemalige Referent des kommunalen Arbeitgeberverbandes NW die arbeits- und tarifrechtlichen Grundlagen, die unerlässlich sind, um die alltäglichen Herausforderungen, denen sich Führungskräfte stellen müssen zu bewältigen.

Inhalte

1. Exkurs: Typische Fehler bei der Vertragsanbahnung
- Vorsicht vor Diskriminierung bei der Stellenausschreibung
- Wichtige Vorschriften des Landesgleichstellungsgesetzes und des allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes kennen.
- Bewerbungsgespräche: Was darf gefragt werden und was nicht?
2. Welche Bedeutung hat das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz bei der Personalführung?
- Grundlagen
- Pflichten des Arbeitgebers bzw. der Führungskraft
3. Der Arbeitsvertrag als schuldrechtlicher Vertrag
- Grundlagen
- Pflichten aus dem Arbeitsvertrag
- Die Probezeit als Führungsinstrument
4. Das Arbeitsverhältnis mit seinen Herausforderungen
- Das Direktionsrecht des Arbeitgebers (Inhalt, Umfang und Abgrenzung Personal- und Fachbereich)
- Störungen im Arbeitsverhältnis (Schlecht- bzw. Minderleistung, Arbeitsüberlastung, Störung des Betriebsfriedens, Allg. Pflichtverletzungen, Mobbing)
5. Führungsinstrumente / Rolle der Führungskraft
– Personalgespräche (u.a. Kritikgespräch)
– Ermahnung
– Abmahnung
– Kündigung/Änderungskündigung
6. Wissenswerte Rechtsgebiete, ein MUSS für jede Führungskraft
7. Die Eingruppierungssystematik des TVöD
- Eingruppierung nach § 12 TVöD
- Stufenzuordnung bei der Einstellung
8. Das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBFG)
- Rechtssichere Befristung von Arbeitsverträgen (Sachgrund- und sachgrundlose Befristung, Befristete Beschäftigung von Rentnern)
- Der richtige Umgang mit Anträgen auf Reduzierung der Arbeitszeit
9. Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
- Beachtung der Höchstgrenzen des Arbeitszeitgesetzes
- Zulässige Abweichungen vom ArbZG durch tarifl. Öffnungsklauseln
10. Urlaubsrecht und Obliegenheiten des Arbeitgebers
- Urlaubsrecht im Wandel der Rechtsprechung
- Arbeitsbefreiung (Exkurs: Arztbesuch während der Arbeitszeit

Termin

Termin
20.08.2024, 09:00 Uhr – 21.08.2024, 16:00 Uhr
Verfügbarkeit
Die Fortbildung ist nicht buchbar.
Veranst.-Nr.
ZV.18

Veranstaltungsort

Präsenz-Seminar
StudienInstitut NiederrheiN
Forum Krefeld
Königstraße 170
47798 Krefeld

Veranstaltungs­leitung

  • Dirk Brand
    Referent für arbeits- und tarifrechtliche Seminare

Zielgruppe

Beschäftigte mit Führungsverantwortung im Personalbereich, Personalverantwortliche sowie neue Führungskräfte bzw. Führungskräfte in Vorbereitung

Gebühr

340,00 € pro Person

Anmeldung

Die Fortbildung ist nicht buchbar.

Bei Fragen für Sie da:

Foto
Nicole Himmel
Telefon 02151 861370
Foto
Jamie Fischer
Telefon 02151 861388