Fortbildungsprogramm

Unbegleitete Minderjährige Geflüchtete – asyl- und aufenthaltsrechtliche Grundlagen für Vormundschaft und Jugendhilfe

Veranstaltungsziele

Die Begleitung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter beinhaltet immer wieder die Notwendigkeit, sich mit asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen. Oft hängt das Schicksal der jungen Menschen davon ab, dass ihr Unterstützerkreis frühzeitig die richtigen Schritte einleitet und die Rechte und Pflichten seiner Schützlinge versteht.

Dieses Seminar hat zum Ziel, Beschäftigten der Jugendhilfe und Vormundschaft das Einmaleins des Asyl- und Aufenthaltsrechts zu vermitteln, so es zur zielgerichteten Umsetzung der Rechte unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter nötig ist.

Inhalte

1. Das Asylverfahren bei unbegleiteten Minderjährigen Geflüchteten
2. Perspektiven neben/nach dem Asylverfahren
3. Ausländerrechtliche Rechte und Pflichten (Passbeschaffung, Wohnsitzauflage, etc.)
4. Grundlagen des Familiennachzugs
5. Exkurs: Besonderheiten bei unbegleiteten Minderjährigen aus der Ukraine

Termin

Termin
28.08.2024, 09:00 Uhr – 16:00 Uhr
Verfügbarkeit
Plätze verfügbar
Veranst.-Nr.
III.283

Veranstaltungsort

Präsenz-Seminar
StudienInstitut NiederrheiN
Forum Krefeld
Königstraße 170
47798 Krefeld

Veranstaltungs­leitung

  • Eva Lauterbach
    Beraterin bei Asylverfahren für unbegleitete minderjährige Geflüchtete

Zielgruppe

Vormundschaften von unbegleiteten Minderjährigen, Beschäftigte der Kinder- und Jugendhilfe

Gebühr

170,00 € pro Person

Anmeldung

Es ist eine Registrierung erforderlich. Haben Sie Fragen zu dem Seminar oder möchten sich ohne Registrierung anmelden? Dann schreiben Sie uns hier.

Bei Fragen für Sie da:

Foto
Nicole Himmel
Telefon 02151 861370
Foto
Jamie Fischer
Telefon 02151 861388